Anreise
2907
Abreise
0508
Gäste
01

Natur

Zahlreiche versteckte Kleinbuchten und Kies- und Felsenstrände, 20 Inseln und Kleininseln, geschützte Naturlandschaft, Nähe des Nationalparks Brijuni und spannende Höhlen und Felsen machen Rovinj zum idealen Ausgangspunkt, um natürliche Schönheiten Istriens zu erkunden.

Zahlreiche  versteckte Kleinbuchten und Kies- und Felsenstrände, 20 Inseln und Kleininseln, geschützte Naturlandschaft, Nähe des Nationalparks Brijuni und spannende Höhlen und Felsen machen Rovinj zum idealen Ausgangspunkt, um natürliche Schönheiten Istriens zu erkunden. Baden in felsigen und himmlischen Buchten, Spaß an familienfreundlich eingerichteten Stränden… die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Küstenland und Inseln

Wegen des spezifisch angenehmen Mikroklimas und zerklüfteter Küste mit Steineichen- und  Aleppo-Kieferwäldern wurde Rovinj noch 1888 zum Kurort mit geschützter Naturlandschaft. Zu Beginn des Urlaubs empfehlen wir Nachtbaden im einzigartigen Ambiente an den Felsen des Strandes Baluota, unterhalb der Kirche der hl. Euphemia, an den sanften, himmlischen Stränden der Bucht Lona im Waldpark Zlatni rt, an den Familienstränden auf der Insel Crveni otok und österreichisch-ungarischem Ambiente  der Insel Sv. Katarina mit 456 Pflanzenarten.

Palud

Der geschützte Park Uvala Palud ist ein ornithologischer Park in Istrien. Dieses spezifische Sumpfgebiet verbirgt in sich das ganze Jahr über 220 Vogelarten, die bis heute beobachtet wurden. Die Vielfältigkeit und Reichtum der Ornithofauna sind die wichtigsten Attraktionen des Reservats, an dem sich die Liebhaber des Vogelbeobachtens besonders erfreuen werden.

Limski-Kanal

Im geschütztem Park Limski fjord werden Sie mit der Art der Fisch- und Muschelzucht, wie das zur Römerzeit war, bekannt gemacht. In der grünen Oase, mit Zerreiche bewachsen, mit smaragdgrünen Farben des Meeres, befindet sich auch die bekannte Höhle Romualdo, in welcher die ältesten Überreste des Urmenschen in Istrien gefunden wurden.